Reisebericht Walpurgisgericht 2017

Frayes Franken Folk

Bericht Oberndorf – Walpurgisgericht

 

Wie jedes Jahr schlugen wir auch Anno Domini 2017 unser Lager in unserer Heimat auf und es versprach ein heißer Tag zu werden.

Die Händler errichteten ihre Verkaufsstände, neben uns sprießen die Zelte unserer Freunde der Wilden Horde aus dem Boden und wie immer erfreuten wir uns an dieser freundschaftlichen Stimmung.

Die Sonne hielt ihr versprechen, während der Hitze des Tages zog viel Folk an unseren Stetten vorbei und so mancher betrat unser Lager, um sich mit Wohlwollen umzusehen und die eine, oder andere Frage zu stellen.

Nachdem die glühende, lebensspende Scheibe am Horizont ihren Zenit verlassen hatte folgte der Zug der Gewandeten durch Oberndorf. Vor uns die Bürger, hinter uns die Nordmänner der Wilden Horde, welche ihrem Ruf nach Odin durch die Gassen schrien und das jubelnde gemeine Folk an den Seiten.

Darauf folgte eine Gerichtsverhandlung, in der die Oberndorfer Bürger die zuvor erhobene Maut wieder abschaffen wollen, während wir in unseren Stetten die Erfrischung der Getränke genossen.

Leider mussten wir schon frühzeitig das Lager abrechen, um am nächsten Tag in Burg Windheim wieder aufzubauen.